Leistungspreis des Gewerbevereins 2017 -

eine Veranstaltung der etwas "anderen Art"

Am Dienstag, dem 05.11.2017 wurde der 2. Leistungspreis des Gewerbevereins an 2 junge Leute vergeben, die diese Ehrung auch wirklich verdient haben.
Da sich die Stadtverwaltung Zella-Mehlis in diesem Jahr nicht an der Preisvergabe beteiligte, organisierte der Gewerbeverein die Veranstaltung im Alleingang, sollten doch auch in diesem Jahr  hervorragende Leistungen  gewürdigt werden.
Die Feier fand in den Räumlichkeiten der Firma Barthelmes statt. An dieser Stelle vielen Dank hierfür an Herr Arno Barthelmes.

Ausgezeichnet wurden:
Frau  Ina Dzikowski, Staatlich geprüfte Betriebswirtin,  Abschlussnote:  1,4            und
Herr 
Marcel Schmidt, Feinwerkmechaniker, Praktische Prüfung: 86,9 %,  Theoretischer Teil  / Berufsschule: 90 %.
Auch die hervorragende Leistung unseres Vereinsmitglieds Martina Helfricht wurde gewürdigt. Sie schloss die Ausbildung zur Staatlich geprüften Betriebswirtin zusammen mit Frau Dzikowski ab.

 

 

Nach der Begrüßung der Preisträger und Gäste durch den Vereinsvorsitzenden Lutz Anding wurden die Laudationen durch Sebastian Anschütz verlesen. Bevor die Auszeichnung mit dem Leistungspreis des Gewerbevereins, einer Urkunde sowie Geldprämie erfolgte, richteten Vertreter der Ausbildungsstätten noch Grußworte an die Ausgezeichneten. Auch den Eltern und Ausbildern wurde für ihre Unterstützung gedankt.

Mit Unverständnis wurde die Absage des zur Auszeichnung nominierten Tim Greßler aufgenommen, der sich erst im Vorfeld der Veranstaltung in der Presse über die eventuelle Absage der Preisverleihung beschwert hatte. Im Vorstand wurde kurzfristig beschlossen, das für den 3. Preis vorgesehene Preisgeld dem Kinderhospiz Tambach-Dietharz zu spenden.

 

Der Abend wurde traditionsgemäß mit dem Empfang des Gewerbevereins beendet, wo im geselligen Rahmen ein Imbiss gereicht und angeregte Gespräche geführt wurden.

Einig waren sich alle Anwesenden, dass es auch 2018 einen Leistungspreis geben soll, vielleicht wieder im gewohnten Rahmen unter Mitwirkung der Stadtverwaltung.  Der Gewerbeverein würde dies begrüßen.

 

Für den Vorstand Michael Schlütter/Pressewart

 


 

Auch 2. Auflage des "Weidefestes" des Gewerbevereins erfolgreich 

Ein wenig Bedenken wegen des Wetters hatte die Mannschaft des Gewerbevereins Zella-Mehlis schon als sie das 2. Weidefest am 24. September vorbereiteten.  Die Wiesenfläche oberhalb des Stachelsrain war gemäht, die Bühne stand und auch alle anderen Vorbereitungen waren erledigt aber bei Regenwetter ist eine solche Freiluftveranstaltung halt nur halb so schön. Aber bis auf eine kurze "Husche" zwischendurch blieb jedoch alles trocken und trotz weiterer Veranstaltungen im Umkreis besuchten viele Gäste die Traditionsveranstaltung.  Um die Mittagszeit waren dann auch die meisten Sitzplätze belegt und die hungrigen Besucher konnten sich zwischen Schwein vom Spieß, Gebratenem vom Grill  von der Fleischerei Schneider oder lecker Butterfisch und Forelle von der Fischräucherei entscheiden.

Für süßere Geschmäcker stand die Bäckerei Scheidig mit Kaffee und Kuchen bereit, Getränke gab es von Bierwagen des Gewerbevereins. Erstmalig und mit großem Erfolg wurden verschiedene Sorten Bowle angeboten.  Matthias Anding und Jens Schieding bereiteten verschiedene Sorten zu, die schnell Abnehmer fanden.

Ansonsten ging es im Programm, das von Cornelia Heinrich moderiert wurde, diesmal sportlich zu. Neben Torwandschiessen und Bogenschießen war auch der Rodelklub mit dem Angebot zum Kinder-Sommerrodeln am Start. Aber auch beim Basteln und Kinderschminken waren viele Kinder mit dabei.
Musik gab’s von den "Nahetaler Musikanten", die vor allem am Nachmittag wieder einige Tanzwütige von den Bänken rissen.
Erst weit nach 17 Uhr gingen die letzten Gäste nach Hause - wiederum eine gelungene Veranstaltung des Gewerbevereins und sicher nicht die Letzte dieser Art.

Der Dank des Vorstandes gilt allen mitwirkenden Mitgliedern des Vereins und deren Familie, die auch durch Einsatz eigener Technik und die vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden dieses Fest jedes Jahr möglich machen. Und natürlich allen Gästen, die durch den Besuch der Veranstaltung alle Mühen belohnen.

Also dann bis zum "3. Weidefest" 2018!

Für den Gewerbeverein Zella-Mehlis e.V.
Michael Schlütter
Pressewart 

 


 

 

 

Absage des Lichterfestes

Mit Bedauern haben Stadtverwaltung und Gewerbeverein während einer gemeinsamen Beratung die Absage des Lichterfestes 2017 beschlossen.
Angesichts einer Verschärfung bei der Ausführung des Thüringer-Ladenöffnungs-Gesetzes ist es dem Gewerbeverein nicht mehr möglich, das Lichterfest, welches in den letzten Jahren mit einem verkaufsoffenen Sonntag sowie einem großen Feuerwerk auf dem Rathausvorplatz einherging, umzusetzen. Durch das Thüringer Oberverwaltungsgericht sowie diverse Bundesgerichte wurden die Voraussetzungen, unter denen ein verkaufsoffener Sonntag stattfinden darf, enorm angehoben.
„Unser Ordnungsamt hat alles versucht und geprüft, aber die Voraussetzungen wie z. B. dass das Fest auf einer jahrelangen Tradition beruhen muss, können einfach nicht erfüllt werden“, bedauert Bürgermeister Rossel. Weiterhin wäre ein Beisammensein auf dem Rathausvorplatz aufgrund der zu diesem Zeitpunkt noch nicht komplett fertig gestellten Baumaßnahme schwierig.
„Deshalb haben wir uns gemeinsam dazu entschieden, das Lichterfest abzusagen. Sollten sich die Bestimmungen von Bund und Land ändern, so wollen wir wieder einen Versuch wagen und das Lichterfest erneut angehen!“, so Lutz Anding, Vorsitzender des Gewerbevereins.
(aus: Stadtanzeiger Nr.  16 vom 10.08.2017)


 

 

Das "Markt- und Sommerfest“ des Gewerbevereins

auf dem Zellaer Markt am Sonntag, dem 18.6.2017

Bereits am Sonntagmorgen 8 Uhr trafen sich die aktiven Mitglieder des Gewerbevereins und Helfer bei bestem Wetter auf dem Markt in Zella, um den Aufbau für das „ Marktfest“ zu starten. Sitzgarnituren mussten gereinigt  und der Markt komplett gekehrt werden. Der Getränkewagen wurde neu bestückt, zusätzliche Zelte aufgebaut.
Bereits um 11 Uhr  startete das Fest mit Musik von der „Party Dance Band“ und dem Frühschoppen mit Klößen und Rouladen. Über mangelnden Absatz brauchte man sich hier keine Sorgen machen.

Ab 13 Uhr ging es dann los mit dem Programm. Tanzeinlagen mit den MCC-Mädels, Vorführung des „Fitnessstudios  Break Down“ und vieles mehr  wurden wieder von Conni Heinrich und Mike Mai  moderiert. Frau Heinrich hatte auch die Organisation des Programms in der Hand, vielen Dank dafür.
Mit Kinderschminken, Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr und Hüpfburg war auch an die kleinen Besucher gedacht, die hier viel Spaß hatten.
Eis vom Cafe Otto, Gebratenes von der Fleischerei Schneider  und Cafe und Kuchen von der Bäckerei Scheidig ließen keine Wünsche offen. 

Viel Beifall gab es für einen Höhepunkt des Marktfestes, der Braut-und Abendmodenschau der Firma Stöckl mit umfassender Moderation.

Der „verkaufsoffene Sonntag“ war wie immer durchwachsen. Während einige Händler zufrieden waren, hätten sich Andere etwas mehr Kundenzuspruch gewünscht.

Unser Dank gilt ebenso  der Stadt Zella-Mehlis für die Genehmigungen und dem Einsatz der Bauhofmannschaft.

Der Gewerbeverein freut sich bereits auf das Stadtfest, wo die Vereinsmitglieder zusammen mit den Vereinskollegen vom MCC  die Bewirtung der Getränkewagen im Außenbereich übernommen haben und sicher wieder viele bekannte Gesichter vom „Marktfest“ begrüßen können. Also, bis dahin….

 

Für den Vorstand
Michael Schlütter
Pressewart


 

 

Endlich wieder was los auf dem Markt: 

Musik und Tanz  beim „Sommer Open Air“ des Gewerbevereins

auf dem Markt Zella am Samstag, dem 17. Juni 2017

Am Samstagnachmittag sah es schon recht stark nach Regen aus und ließ die Veranstalter vom Gewerbeverein schon mal etwas um die Veranstaltung bangen. Aber die dunklen Wolken verzogen sich zum Abend hin und somit hatten die zahlreichen Gäste bestes Wetter zum Sommer Open Air.
Bereits gegen 19 Uhr füllten sich der Platz und damit auch die Sitzplätze auf dem Markt und auf der Straße. Alle Altersgruppen waren vertreten vom Teenie bis zu den älteren Generationen, welche allerdings schon in der Überzahl war. Die Vielzahl von aufgestellten Biertischgarnituren wurde gern angenommen.
Dann ging es los mit „CC Rider“ aus Weimar. Diese Gruppe ist ja schon bekannt in Zella-Mehlis, spielten sie doch schon einmal zum Sommer-Open-Air.

Die Frauen und Männer vom Gewerbeverein hatten im Getränkewagen voll zu tun, um alle Wünsche möglichst schnell zu erfüllen. Auch die Fleischerei Schneider sorgte mit Bratwurst und Rostbrätl für eine gute Versorgung. 
Auf dem Platz vor der Bühne wurde bis spät in die Nacht  getanzt, mitgesungen oder einfach nur zugehört.

Auch diesmal mussten die Sicherheitsleute nicht eingreifen, alles blieb ruhig und friedlich.
Ob es auch im nächsten Jahr ein kostenloses Freiluft-Konzert geben wird, hängt von der personellen und finanziellen Kraft des Gewerbevereins ab, der diese Veranstaltung ohne jeglichen finanziellen Zuschuss stemmt. Aber auch die Rahmenbedingungen in Zella-Mehlis müssen weiterhin stimmen, um in Zukunft wieder solch eine Veranstaltung  auf die Beine stellen zu können. Sicherlich ist die weitere Selbständigkeit unserer Stadt eine der Voraussetzungen dafür.

Bis dahin bedankt sich der Gewerbeverein Zella-Mehlis e.V. bei allen Gästen für die tolle Stimmung und das zahlreiche Erscheinen. An alle Mitwirkenden geht der Dank für die vielen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden bis in den frühen Morgen und an die Stadtverwaltung für Genehmigung und Bauhofleistungen.

Für den Vorstand
Michael Schlütter 


 

Go to top